Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 5: P001 – Gemeinnütziges Geldsystem und gerechte Tauschmittel

Wie am 05. November angekündigt, werde ich bis zum 23. November Jeden Tag einen schlechten Antrag besprechen. Heute ist es

P001 – Gemeinnütziges Geldsystem und gerechte Tauschmittel

Worum geht es?

In den Worten des Antragsstellers geschrieben „Wir Piraten setzen uns für die Einführung eines gemeinnützigen Geldsystems ein, das die Ziele des „Rechts auf sichere Existenz und gesellschaftlicher Teilhabe“ aus unserem Parteiprogramm überhaupt erst möglich macht.“[1]

Ein neues Geldsystem soll Warenaustausch ohne „Leistungslose Umverteilungsmechanismen“ ermöglichen.

Der Antrag teilt uns mit, das wir wissen, „dass ein neues Geldsystem die Paradigmen des Kapitalismus wesentlich verändern wird“, leider verliert er keinen Satz darüber, warum wir dies wissen.

Weil wir viele engagierte Menschen in der Gesellschaft wahrnehme, die sich für ein „gemeinnütziges Geldsystem einsetzen“, sollen wir dieses Ziel in den Bundestag tragen.

Bis auf weiteres, wünscht der Antrag, unterstützt die Piratenpartei „Komplementär-, Parallelwährungs- und Tauschmittel-Systeme“.

Was spricht dafür:

Dafür? Nichts, und dies nie, niemals, in keinem Aggregatzustand meines Verstandes.

Was spricht dagegen:

Der Antrag ist Daumenkino, zum Kino fehlt ihm alles.

Ach, will man schreiben, wie wahr sie doch ist, die Erkenntnis, das Krisen Menschen zu simplen Erklärungen für alles greifen lässt.

In Krisen hungern die Menschen nach einfachen Lösungen. Sie suchen nach rettenden Auswegen. Dabei geraten sie häufig an die verkündender Obskurer Heilslehren oder an spirituelle Spinner. Die Kritik an Industrialisierung, Materialismus und Urbanisierung sind einige der Kennzeichen Ökonomischer Spinner.

Das Kriterium der Ökonomischer Spinnerei gilt auch für die so genannte Freiwirtschaftslehre des Silvio Gesell, auf denen die im Antrag erwähnten „Komplementär-, Parallelwährungs- und Tauschmittel-Systeme“ basieren.

Einer von Silvio Gesell’s [2] Gesellen gesellt sich zur Piratenpartei und Schwadroniert, über Geld. Nun, nichts besondere. Die jünger Gesell’s sind von Geld besessen wie die der Lederfetischist von der Gegerbten Rinder Haut.

Um sich dem Piratenpartei Sprachcode anzupassen, wird im Antrag aus der sonst gerne benutzten Floskel vom „Raffenden Kapital“, [3] einfach die von „Leistungslosen Umverteilungsmechanismen“. Beinhaltet zwar in beiden fällen, die Behauptung, das bestimte Menschen Geld ohne Arbeit an sich ziehen, das zweite klingt aber Moderner.

Gesell behauptete, alle Übel dieser Welt, insbesondere die ökonomischen und sozialen, seien darauf zurückzuführen, dass Geldbesitzer Zinsen „hecken“. Gesell’s Vorschlag lautete darum „rostendes Geld“, Freigeld oder Schwundgeld auszugeben. Geld, das angeblich in regelmäßigen Abständen an Wert verliert, so dass es sich nicht lohnt, es zu horten.[4]

Das Problem bei dieser, sich Theorie nennenden Verquickung von Dummheit und Vorurteil, ist die Sicht von „Zins“. Zins ist nicht und niemals der Verursacher von Ökonomischen Krisen. Mit dieser verkürzten Kritik sollen Sündenböcke gefunden werden und die systemimmanenten Fehler des Ökonomischen Systems billig erklärt werden.

Schwindendes Geld“ kennen wir übrigens auch, in der Ökonomischen Theorie nennt es sich dies Inflation und ist, in der Praxis, gleichzusetzen mit der Massenenteignung der Armen. Und Nein, auch die Beseitigung aller irgendwie gearteten Geldsysteme verändern nicht die Gesellschaft. Die Ursachen für viele Übel ist in dem einzig zur zeit existenten Ökonomischen System zu finden. Geld und Zins sind aber nicht die Wurzeln des Übels.

Davon nun aber genug, mein Geist ist beschmutzt genug mit sich „Geldkritik“ nennender Pseudo- Theorie

Fazit:

Ab damit nach ganz weit weg.

Tägliche Nachbemerkung zur Aktion #JedenTagEinAntrag , Tag 4:

@DanielaKayB hat heute SÄA018: Vorstände haben sich nicht zu Personen zu äußern erläutert. Mein Antrag des Tages.

Auch ich habe mich an ihm versucht, mit Vorstand, Halts Maul, eine Replik

Die Erfinderin der Aktion #JedenTagEinAntrag , @schwarzblond , hat an Tag 4 PA079 – Änderung Grundsatzprogramm Urheberrecht besprochen

@_noujoum hat sich heute PA465 Retten von Lebensmitteln straffrei, Vernichten von Lebensmitteln mit hoher Abfallgebühr bestrafen gewidmet.

@Mtaege hat heute den Antrag PA189 – PA191 Demokratie in der EU stärken besprochen.

@elzoido Er hat PA545 – Netzneutralität mit klaren Regeln sicherstellen besprochen. Die Kritik mit dem „fuck yeah“

@elzoido ist so unglaublich, das er heute unter #AnEinemTagVieleAnträge – Popcornzeit! Noch weitere elf, in zahlen 11, Anträge verarbeitet. #ilike

Der @nplhse hat sich am Tag 3 mit PA-240 – Rezeptfreie Abgabe der ‘Pille danach’ beschäftigt.

@nutellaberliner hat sich den SÄA014 Die ständige Mitgliederversammlung als Organ der Piratenpartei Deutschland als Besprechungsobjekt erkoren.

Nochmals erwähnen möchte ich, das @DanielaKayB mit #JedenTagEinAntrag Inhaltsverzeichnis eine Übersicht veröffentlicht hat

@schwarzblond hat eine eine Tabelle der Beiträge erstellt.

Von mir bisher besprochen:

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 1:

PA009-Leugnung von Völkermord nicht unter Strafe stellen und PA021-Streichung der Absätze 3 und 4 des §130 STGB (Straftaten unter dem Nazi-Regime)…

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 2:

PA075 – Gemeinsames Sorgerecht

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 3:

PA174 – NEU-Bewertung der Blutspende-Ausschlusskriterien durch Bundesärztekammer

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 4:

P020 – Piratenpartei gegen Linksextremismus

Quellen:

[1] P001 – Gemeinnütziges Geldsystem und gerechte Tauschmittel

[2] Silvio Gesell

[3] Entstammt einer Idee von Gottfried Feder und Silvio Gesell, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Brechung_der_Zinsknechtschaft

[4] Alles wissenswerte haben schon Peter Bierl und Friedrich Burschel (Hg.) in Schwundgeld, Freiwirtschaft und Rassenwahn

Kapitalismuskritik von rechts: Der Fall Silvio Gesell, konkret Texte Nr. 57 geschrieben.

Für Totholz Allergiker gibt es Die Tauschringe, die Lehre des Silvio Gesell

[5] Gottfried Feder

Advertisements
Explore posts in the same categories: Piraten

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

6 Kommentare - “Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 5: P001 – Gemeinnütziges Geldsystem und gerechte Tauschmittel”

  1. gurke Says:

    alle 4 anträge von carsten schulz sind scheisse.

    • kpeterl Says:

      Ich kenne eigentlich nur drei
      PA021 – Streichung der Absätze 3 und 4 des §130 STGB (Straftaten unter dem Nazi-Regime)…
      PA029 – Ersatzlose Streichung von §86a STGB (Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen)….
      PA574 – Abschaffung aller Adelstitel

      • gurke Says:

        ich meine,ich hätte 4 gezählt…kann mich aber auch verzählt haben. ich guck später nochmal nach 😉

      • gurke Says:

        hast recht.“PA033 – Leugnung von Völkermord soll straffrei bleiben“ hab ich aus versehen schulz zugeordnet.

  2. gurke Says:

    PA574 – Abschaffung aller Adelstitel ist z.b. noch einer von schulz


  3. […] Wie am 05. November angekündigt, werde ich bis zum 23. November Jeden Tag einen schlechten Antrag besprechen. Heute ist es P001 – Gemeinnütziges Geldsystem und gerechte Tauschmittel. Worum geht es?  […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: