Jeder Tag ein schlechter Antrag, Tag 10: PA564 – Giftiges Blut? Nein! Gleichbehandlung aller Menschen bei der Blutspende

Wie am 05. November angekündigt, werde ich bis zum 23. November Jeden Tag einen schlechten Antrag besprechen. Heute ist es

PA564 – Giftiges Blut? Nein! Gleichbehandlung aller Menschen bei der Blutspende

Worum geht es?

Die Piratenpartei regt eine grundsätzlich Zulassung aller Menschen zur Blutspende an. Hierzu zählen wir insbesondere bislang ausgegrenzte Gruppen wie MSM (Männern, die Sex mit Männern haben), Weiblichen und Männlichen Sexarbeitern sowie Drogengebrauchern, die Drogen intravenös (I.v.) anwenden oder schnupfen.“ [1]

Das ist die Kernaussage des Antrags, danach geht es um die Ausgestaltung der Blutspende, es geht um Garantie der Sicherheit des Blutes, wenn die in den anfangs zitierten Sätzen genannten Gruppen Blutspenden dürfen.

Was spricht dafür:

Besser als der andere Antrag zur Blutspende ist er alle mal.

Er stellt die Menschen in den Vordergrund. Gleichzeitig lässt er das Blut, um das es eigentlich geht, nicht außer acht.

Dem Antrag PA174 – NEU-Bewertung der Blutspende-Ausschlusskriterien durch Bundesärztekammer

geht es nur ums Blut, die Menschen interessieren ihn nicht.

Was spricht dagegen:

Die Überschrift ist reißerisch. Sie sollte geändert werden.

Der Antrag ist zutiefst defensiv. Hier sind Queer bemüht, klar zu machen, das der Lebenslange Ausschluss von anderen und ihnen von der Blutspende aufgrund der Gruppenzugehörigkeit diskriminierend ist.

Gleichzeitig sind die Antragssteller ängstlich bemüht, klar zu machen, das sie vieles wollen, nur nicht die Heteros der Gefahr auszusetzen, an Blut von MSM, Ex-Prostituirten und Ex-Junkies zu Krepieren.

Der Sicherheit des Blutes, somit der Beruhigung der Heteros, wird in dem Antrag ein umfassender Raum eingeräumt. 95 von 185 Wörtern in diesem Antrag handeln von der Qualitätssicherung des Blutes. Soviel angst und Kompromissbereitschaft in einem Antrag ist selten.

So verständlich die Angst, ist, mit dem Berechtigten ansinnen als Queer Mensch und nicht Gruppe zu sein, eine abfuhr zu erhalten, wird der Kompromiss schon im Vorfeld, im Antragstext, gesucht.

Statt die Idiotie, das Menschen, die z.b. einmal für einen Monat anschaffen gegangen sind, ein Lebenlang als Risikogruppe eingestuft werden, anzugreifen, wird lieber über Blutqualität schwadroniert.

So geht es den ganzen Antrag. Leider, so muss man konsternieren.

Fazit:

Klar werde ich, wenn die alternative die ID PA174 trägt, diesem zustimmen. Wird nur dieser Antrag abgestimmt, so würde ich den Antragstellern empfehlen, ihn zu kürzen und dabei zu ändern.

Tägliche Nachbemerkung zur Aktion #JedenTagEinAntrag , Tag 9:

Ich empfehle für die Arbeit mit den Anträgen den Antragsviewer .

@Mtaege hat eine Besprechung der Psychiatrieanträge PA109/PA113 – Psychiatrie 3.0: Verrückt ist auch normal

vorgelegt und das dann mit einer Besprechung von P182 – Positionspapier: Eindeutigkeit der Auszeichnung des Benzin-/Diesel-Preises an den Tankstellen; Nur ein Preis pro Tag!

weitergemacht. Mein #ilike für heute und Großes Kino.

@nplhse hat sich mit PA614 – Whistleblowing im Gesundheitswesen beschäftigt.

Auserdem hat er sich den Antrag PA399 – Erste-Hilfe-Ausbildung im Schulalter vorgenommen.

@_noujoum hat etwas zu PA457 Transparenz des Staatswesens Staatsanwaltschaften und Polizei

sowie zu SÄA015 Streichung von Mitgliedern geschrieben.

@elzoido hat PA098 – Grundsatzantrag zu Europa sowie PA384 – Formulierungsfehler in der Präambel besprochen.

@schwarzblond hat sich PA098 – Grundsatzantrag zu Europa

und

PA131 – Positionierung zum Euro

gewidmet.

@KollegeJansen hat sich Antrag PA054 Regeln bei Berufspraktika insbesondere für Langzeitpraktikanten angeschaut.

@Greemin hat sich den Antrag P037 – Leitlinien für die Einführung eines Grundeinkommens in Deutschland vorgenommen

@pfadintegral hat sich die Anträge zur Rundfunkpolitik auf dem BPT 2012.2 als thema auserkoren.

Nochmals erwähnen möchte ich, das @DanielaKayB mit #JedenTagEinAntrag Inhaltsverzeichnis eine Übersicht veröffentlicht hat

@schwarzblond hat wie erwähnt, eine eine Tabelle der Beiträge erstellt.

Von mir bisher besprochen:

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 1:

PA009-Leugnung von Völkermord nicht unter Strafe stellen und PA021-Streichung der Absätze 3 und 4 des §130 STGB (Straftaten unter dem Nazi-Regime)…

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 2:

PA075 – Gemeinsames Sorgerecht

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 3:

PA174 – NEU-Bewertung der Blutspende-Ausschlusskriterien durch Bundesärztekammer

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 4:

P020 – Piratenpartei gegen Linksextremismus

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 5:

P001 – Gemeinnütziges Geldsystem und gerechte Tauschmittel

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 6:

PA633 – Beschneidung, Piercing, Tattoos…

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 7:

PA287- Wiederherstellung internationaler Wettbewerbsfähigkeit …

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 8:

PA002 und PA091 – was zu den Grundsatzanträgen zur Wirtschaftspolitik

Jeden Tag einen schlechter Antrag, Tag 9:

PA579 – Unabhängige Beschwerdestelle zur Untersuchung von Polizeifehlverhalten

Quellen:

 

[1] PA564 – Giftiges Blut? Nein! Gleichbehandlung aller Menschen bei der Blutspende

 


 

Advertisements
Explore posts in the same categories: Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: