Lars Pallasch

Der Landesvorsitzende der Piratenpartei Baden-Württemberg, Lars Pallasch hat heute seinen Rücktritt vom Amt Erklärt.

Zeitgleich hat er auch den austritt aus der Piratenpartei erklärt.[1]

Sein Blogbeitrage, aus dem ich dies Erfuhr, hat mich ehrlich erschüttert.

Schilderungen, die zutiefst anekeln

Was Lars in seinem Beitrag schildert ist etwas, was mich zutiefst anekelt.

Ich war in Politischen Fragen nicht immer einer Meinung mit ihm und habe oft konträre Positionen zu seinen vertreten. Was aber immer klar war: Lars war und ist nicht mein Feind gewesen, sondern vertrat nur eine andere Meinung.

Menschen, weil sie anderer Meinung sind als man selber, zu beschimpfen ist in dieser Partei ja, bedauerlicherweise, Normal. Es passiert täglich.

Menschen wegen ihrer Parteiarbeit zu bedrohen oder, wie bei Lars, ihre Familienmitglieder zu bedrohen ist nicht indiskutabel, sondern steht außerhalb jeder Diskussion für mich.

Wer innerhalb der Piratenpartei die Familie eine Parteimitglieds bedroht, der überschreitet eine Grenze. Eine Grenze, die die für mich den Punkt zwischen Politik und Barbarei bildet. Wer sie überschreitet, stellt sich außerhalb dieser Partei. Ohne wenn und aber, ohne Diskussion.

Der Rest ist Sache der Justiz.

Ich hoffe, dass die verantwortlichen Personen gefunden werden. Der Rest ist Sache der Justiz. Diejenigen, die Gewalt gegen Parteimitglieder das Wort reden oder sie verharmlosen, sollten sich die Frage stellen, ob sie in der richtigen Partei sind. Gewalt hat innerhalb dieser Partei und unseres Umgangs miteinander einfach keinen Platz.

Meine erschütternde erste Erkenntnis aus dem heutigen Tag ist: Teile einer Bürgerrechtspartei bedrohen andere Mitglieder ihrer Partei und ihre Familien und fühlen sich wohl dabei.

Allerdings ist das nicht alles, was mich heute erschüttert hat.

Ähnlich widerlich wie die Vorstellung das Mitglieder der Piratenpartei die Familie von Lars bedrohen war die Reaktion einzelner auf seinen Blogpost.

Ohne den oder die Täter zu kenne wurde wie wild gegen „die Progressiven“ in der Piratenpartei getwittert.

Hexenjagd und Lynchstimmung

Gewaltphantasien gegen„Progressive“ Piraten wurden auf Twitter ausgetauscht. Da wurden „Progressive Piraten“ als „Schlichter menschlicher Abschaum“ bezeichnet, Mitglieder der Piratenpartei, die sich gegen Nazis engagieren wurden als „gewaltbereiten Spinner“ bezeichnet.

Es gab Aufrufe, die „Progressive Piraten“ , die man verdächtigt, Lars bedroht zu haben, persönlich zu befragen.

Ebenso gab es Tweets, die Forderten, als Standartfrage beim Grillen die nach „Bist du Progressiv“ einzuführen.

Ich für mich kann nur sagen: macht das, und meine Antwort wäre „Ja, ich bin Progressiv. Ich weiß nicht, was das ist, aber ich bin Progressiv“.

Sie wäre auch „Ja“ bei der Frage: „Ist deine Hautfarbe Lila-Gelb gestreift“. Den dort, wo Menschen Klassifiziert und ausgegrenzt werden, ist, für mich, als Teil einer Bürgerrechtspartei, mein Platz.

Meine erschütternde zweite Erkenntnis aus dem heutigen Tag ist: Teile einer Bürgerrechtspartei, einer Partei, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, die Unantastbarkeit Demokratischer und Juristische Prozeduren um jeden Preis zu schützen, setzten auf Hexenjagd und Lynchstimmung.

Wer beweise hat, das Berliner, Mannheimer, Freiburger, Kölner, Buxdehuder oder Karlsruher „Progressive“ die Familie von Lars bedroht habe, der soll sie der Polizei Übergeben.

Wer keine Beweise hat, soll Menschen, die sich als „Progressive“ bezeichnen, nicht beschimpfen, verunglimpfen oder Beleidigen.

Er verhält sich ähnlich wie das feige Pack, das Lars bedroht hat.

Warum gelingt es uns eigentlich nicht, mehr Gelassenheit im Umhang miteinander zu Pflegen?

Wenn wir, auf der Basis unseres Programms, unterschiedlicher Meinung sind ist egal, was uns Politisch trennt, die verbindende Erkenntnis sollte sein: Mein gegenüber ist nicht mein Feind.

Trotz aller Politischen Differenzen danke ich Lars Pallasch für seine Arbeit im LaVo BaWü. 

[1]… was ich jetzt mal loswerden muss!

Advertisements
Explore posts in the same categories: Piraten

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: